Akupunktur
Akupunktur

Bei dieser Therapiemethode wird über bestimmte Punkte an oder unter der Körperoberfläche Einfluss auf Störungen im Körper genommen. Die Akupunkturpunkte sind durch ihre anatomische Lage aber auch durch bestimmte histologische und elektrophysiologische Veränderungen gekennzeichnet. Die Punkte sind über Meridiane untereinander und mit inneren Organen in bestimmter Art und Reihenfolge verbunden. Über die Meridiane fließt (nach traditioneller chinesischer Auffassung) die Lebensenergie "Qi", beim Gesunden ungestört im Gleichgewicht von Yin und Yang.

Eine Störung dieses Gleichgewichts führt zu Beschwerden bzw. Krankheit. Über die Akupunkturpunkte kann das Gleichgewicht von Yin und Yang verbessert und der "Energiefluss" im Meridian stabilisiert werden, wobei auch die hiermit vergesellschafteten Beschwerden nachlassen.

Die Akupunktur stellt eine Ergänzung zu Gymnastik, Trainingstherapie, Massagen, Entspannungsverfahren usw., besonders bei Fortbestehen der Schmerzen trotz adäquater Vorbehandlung dar.